Infothek

Alles Wichtige verständlich und kompakt erläutert

#Limited 101 - die Basics

Das Wichtigste im Schnelldurchlauf

Der Brexit und Ltd. & Co KGs in Deutschland

Unternehmer, die eine Limited in Deutschland in Form einer Ltd. & Co KG betreiben, können dem Brexit gelassen entgegenschauen, denn eine englische Limited kann hier einfach gegen eine irische Limited ausgetauscht werden, ohne dass es dadurch zu einer Betriebsunterbrechung kommt.

Am 1.1.2021 ist es soweit: England tritt endgültig aus der EU aus, weil die Übergangsphase Ende des Jahres zu Ende geht, und dieser Termin inzwischen auch nicht noch einmal verschoben werden kann. Die Frist dafür ist Ende Juli abgelaufen. 

Limited Companies, deren Verwaltungssitz sich in Deutschland befindet, verlieren dann ihren Rechtsstatus und werden nicht mehr als Limited Companies anerkannt, sondern zu einer Personengesellschaft degradiert. Aus einer Ltd. & Co KG würde so eine offene Handelsgesellschaft (OHG) werden - was an sich nicht weiter schlimm wäre, aber mit dem Verlust des Haftungsschutzes einhergeht, was in der Regel nicht gewünscht ist.

Während Limiteds, die in Deutschland in Form einer Zweigniederlassung betrieben werden, mit dem Brexit ernsthaft Probleme bekommen, sind Betreiber einer Ltd. & Co KG in Deutschland fein raus, denn bei einer Ltd. & Co KG steht eine deutsche Kommanditgesellschaft im Zentrum des Geschehens, an der die Limited als Vollhafter (Komplementär) beteiligt ist. Diese Komplementär-Limited kann jederzeit durch eine andere Kapitalgesellschaft ersetzt werden. 

Die englische Limited kann einfach durch eine irische Limited ausgetauscht werden.

Wenn Sie bisher mit der Rechtsform Ltd. & Co KG zufrieden waren und diese sich bewährt hat, dann bietet sich der Umstieg auf eine irische Limited als Ersatz für die englische an, da Irland nach wie vor in der EU ist und das auch bleibt, da die Iren eine der wenige Nutznießer des Brexits sind.

Es wird dazu im ersten Schritt einfach eine irische Limited gegründet und dann im zweiten Schritt die englische Limited bei der Ltd. & Co KG ausgetauscht und durch die irische ersetzt, wozu ein kurzer Besuch bei einem Notar vor Ort genügt. Dafür erforderlich sind verschiedene, beglaubigte Firmenunterlagen, die einerseits die Existenz der irischen Limited belegen und andererseits Auskunft darüber geben, wer der oder die Geschäftsführer sind, die beim Notar für die Umtragung dann erscheinen müssen. 

Betrieb kann ohne Unterbrechung fortgeführt werden

Durch den Austausch der Limited ändert sich bei der Ltd. & Co KG ansonsten nichts weiter nichts. Die Ltd. & Co KG kann Ihre Steuernummern und das Bankkonto behalten, an abgeschlossenen Verträge ändern sich ebenfalls nichts. Der Betrieb wird einfach unverändert fortgeführt, ohne dass der Austausch irgendeinen Effekt hätte - außer dass die Ltd. & Co KG nun mit der irischen Limited wieder zukunftssicher ist und für viele, weitere Jahre benutzt werden kann.

Für den Austausch einer Komplementär-Limited ist unser Gründungspaket DE011 Holding-Limited geeignet, in dem alle Unterlagen in der erforderlichen Form für den Notartermin enthalten sind.

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihnen diese in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns dazu einfach an, chatten Sie mit uns oder senden Sie eine Email. (Keine Steuer- oder Rechtsberatung)

030 60 98 172 10
info@easy-limited.de
easylimited@protonmail.com

Auch interessant:

Jetzt Newletter abonnieren

Unser kompakter Newsletter informiert Sie monatlich über Wissenswertes aus Englland mit Tipps, Tricks und Trends für Unternehmer und solche die es werden wollen.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.