#Anmeldung Deutschland

Alles zum Thema Anmeldung einer Zweigniederlassung

Anmeldung einer Zweigniederlassung in Deutschland

Möchten Sie mit Ihrer Limited in Deutschland eine Geschäftstätigkeit aufnehmen, so ist dafür eine behördliche Anmeldung erforderlich. Genauer: Es wird eine deutsche Zweigniederlassung der irischen Limited errichtet und angemeldet, die fortan der Dreh- und Angelpunkt der Aktivitäten ist.

Rechtsfähig hingegen ist eine Limited sofort nach der Eintragung in Irland, d.h. Sie können schon ab dann Verträge unterschreiben oder die Gesellschaft im Impressum einer Webseite aufführen zum Beispiel. Die Rechtsfähigkeit an sich muss also nicht von den deutschen Behörden noch einmal bestätigt werden, sondern diese ergibt sich völlig unabhängig von den deutschen Behörden durch die Eintragung in das irische Handelsregister.

Zwingend erforderlich: Anmeldung beim Gewerbe- und Finanzamt

Zwingend erforderlich für jede Limited dabei ist die Anmeldung beim Gewerbe- und beim Finanzamt. Die Eintragung in das deutsche Handelsregister ist nicht immer erforderlich, kann aber erforderlich werden, wenn andere Behörden oder auch Banken darauf drängen und die Anmeldung oder die Vergabe einer Steuernummer oder eines Bankkontos vom Vorhandensein eines Handelsregistereintrags abhängig machen. Es gibt in Deutschland inzwischen kaum mehr Banken, die ohne einen deutschen Handelsregisterauszug ein Konto eröffnen.

Bei der Anmeldung bzw. Eintragung einer Limited Company in Deutschland geht es also nicht um eine Bestätigung der Rechtsform Limited an sich, sondern mit der Anmeldung oder/und der Eintragung in das deutsche Handelsregister wird lediglich die deutsche Zweigniederlassung dieser Limited Company in Deutschland vorschriftskonform errichtet und angemeldet.

Finanzamt: Beantragung einer Steuernummer

Die Beantragung einer Steuernummer für Ihre Limited kann als erstes gleich kurz nach der Gründung in Irland in Angriff genommen werden, da dafür keine beglaubigten Unterlagen erforderlich sind. Sie können dazu einfach Ausdrucke von verschiedenen Gründungsdokumenten benutzen, die Sie von uns vorab schon per Email erhalten.

Schicken Sie diese dann einfach mit einem kurzen Dreizeiler auf Firmenbriefpapier an das für den Betriebssitz zuständige Finanzamt. Ein Musterschreiben dafür finden Sie hier: Musterschreiben Finanzamt

Zum Schreiben servieren Sie die folgenden Anlagen, die Sie in Ihrem Dropbox-Kundenordner finden:

  • Certificate EN.pdf
  • A1 Application EN.pdf
  • Constitution EN.pdf
Sofern Sie bereits einen Steuerberater beauftragt haben, kann dieser auch die Steuernummer mit diesen Unterlagen für Sie anfordern.

Generell müssen Sie eine Steuernummer aber nicht unbedingt gesondert beantragen, sondern Sie bekommen nach der Gewerbeanmeldung automatisch eine Steuernummer zugeteilt, bzw. meldet sich das Finanzamt nach der Gewerbeanmeldung von selbst bei Ihnen mit einem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Die Frage ist allerdings wann, sodass diese Variante nur dann in Betracht kommt, wenn Sie die Limited mit ausreichendem, zeitlichem Vorlauf gegründet haben.

Anmeldung beim Gewerbeamt

Eine Gewerbeanmeldung ist für alle Limiteds in Deutschland zwingend erforderlich - unabhängig vom Geschäftszweck der Gesellschaft, da eine Limited kraft Rechtsform immer als Gewerbetreibender klassifiziert wird. Die Unterscheidung zwischen freien Berufen und Gewerbe, so wie es bei Einzelunternehmern oder GbRs gemacht wird, gibt es bei Kapitalgesellschaften nicht.

Für die Anmeldung erforderlich sind Firmenunterlagen in notariell beglaubigter Form, die mit einer sogenannten Apostille sowie einer deutschen Übersetzung versehen sind, wobei das Gewerbeamt juristisch nicht ganz so anspruchsvoll ist wie das deutsche Handelsregister.

Eher vereinzelt gibt es Ausnahmen und eine Gewerbeanmeldung lässt sich auch ohne beglaubigte Firmenunterlagen durchführen.

Weniger vereinzelt sind die Gewerbeämter, die für eine Anmeldung einen deutschen Handelsregisterauszug fordern im Sinne von zur Bedingung machen. Hier wird eine Gewerbeanmeldung erst dann durchgeführt, wenn die Limited zuvor in das deutsche Handelsregister eingetragen wurde. In diesem Fall muss dann die Limited zunächst in das Handelsregister eingetragen werden, da es ansonsten keinen Gewerbeschein gibt.

Eintragung in das deutsche Handelsregister

Abhängig davon, ob eine Handelsregistereintragung von anderen Behörden oder Banken gewünscht bzw. gefordert wird, ist eine Handelsregistereintragung wie eingangs erläutert notwendig oder auch nicht, d.h. sie ist nicht in ausnahmslos jedem Fall erforderlich und grundsätzlich können Sie auch ohne Handelsregistereintragung in Deutschland tätig werden.

Die Eintragung muss, wenn erforderlich, zwingend über einen deutschen Notar vorgenommen werden, der die Unterschriften von allen Geschäftsführern auf dem Antrag für die Eintragung beglaubigt. Er übernimmt auch die Übermittlung der Unterlagen an das Handelsregister, die seit geraumer Zeit nur noch elektronisch über Notare erfolgen kann. Papierunterlagen werden von den Handelsregistern nicht mehr angenommen, d.h. man kann eine Eintragung nicht im Alleingang vornehmen, sondern man muss sich zwingend dafür einen Notar vor Ort suchen.

Es werden für den Notar benötigt:

Weitere Unterlagen werden nicht benötigt und sollen auch nicht vorgelegt werden, weil das nur Verwirrung stiftet und Notare, Rechtspfleger und Amtsrichter in der Regel sowieso schon ausreichend verwirrt sind.

Ähnliche Beiträge