Easy-Limited.de - Logo Mail
Skip to content

Kostenloses und ausführliches
Infomaterial gesucht? Greifen Sie zu!

Stiftungs-Limited - was ist das?

Seitenanfang Drucken Seite drucken

Als "Stiftungs-Limited" wird die Rechtsform Private company limited by guarantee bezeichnet, die eine spezielle Variante einer regulären Limited Company ist, und die in Großbritannien und Irland in der Regel für wohltätige bzw. gemeinnützige Zwecke verwendet wird, wobei eine Stiftungs-Limited in der Form einer Company Limited by Guarantee without Share Capital über keine Aktien und auch kein Stammkapital verfügt. 

Die Inhaber "garantieren" stattdessen bei der Gründung der Gesellschaft, dass Sie eine bestimmten Betrag beisteuern, wenn die Gesellschaft in Konkurs geht oder freiwillig liquidiert wird. Es handelt sich insofern um eine Gesellschaft mit beschränkter Nachschusspflicht. 

Es gibt hier deshalb auch keine Shareholder, sondern nur Mitglieder (Members) die als Garantiegeber bzw. Bürge fungieren. Da es keinen Mindestbetrag dafür gibt, reicht eine Bürgschaft in Höhe von 1,- EUR pro Member aus. Das bedeutet, dass die Members im Falle eines Konkurses nur mit diesem 1,- EUR haften. Die Ausschüttung von Gewinnen oder Überschüssen an die Members ist dabei ausgeschlossen. 

Statt Directors hat eine Stiftungs-Limited "Managers" und wird - falls mehrere Manager vorhanden sind - von der Gesamtheit der Manager, dem Board of Managers geführt, die die rechtlichen Vertreter der Gesellschaft sind. Diese können - im Gegensatz zu den Members - ebenso wie andere Mitarbeiter oder Angestellte der Gesellschaft regulär bezahlt werden, da sich das Zahlungsverbot nur auf die Members bezieht. 

Eine Limited Company by Guarantee ist deshalb in gewisser Weise mit einem Verein, nur zum Teil auch mit einer Stiftung vergleichbar.

Stiftungs-Limited werden in Deutschland unter anderem häufig im Rahmen einer Insolvenz eingesetzt oder um Probleme mit einer Scheinselbständigkeit zu umgehen. Inwieweit eine Stiftungs-Limited tatsächlich dafür geeignet ist, ist immer von den konkreten Einzelheiten in einem gegebenen Fall abhängig und sollte im Vorfeld immer von einem entsprechend spezialisiertem Anwalt durchleuchtet werden.

Eine Stiftungs-Limited kann nicht nur direkt in Deutschland betrieben werden, sondern hier auch als Anteilseigner einer anderen Limited aber auch einer UG oder GmbH fungieren, wenn die Eigentümer an dieser Stelle nicht in Erscheinung treten wollen. 

Achtung aber: Die Rechtsform alleine bedingt nicht, dass eine Limited by Guarantee auch automatisch als gemeinnützig im steuerrechtlichen Sinne gilt, was ausschließlich abhängig ist von der Zielsetzung und der konkreten Ausgestaltung des Projekts und nicht von der Rechtsform. Auch eine Stiftungs-Limited ist also zunächst vollumfänglich steuerpflichtig und erhält keine Steuervergünstigungen einfach nur so.