Easy-Limited.de - Logo Mail
Skip to content

Per Newsletter bin ich
stets bestens informiert.

Steuern & Finanzen

Die Renaissance der Bürgschaftsbanken

Eines wird das Jahr 2009 ganz sicher nicht: Das Jahr der rosigen Kreditkonditionen. Es ist nicht unbedingt so, dass die Banken kein Geld mehr zum Verleihen hätten, gleichwohl sich die Refinanzierung über den Kapitalmarkt oder andere Kreditinstitute sich derzeit nicht unbedingt einfach gestaltet. Vor allem wegen des erhöhten Ausfallrisikos erfolgt die Kreditvergabe an Unternehmen oder Existenzgründer derzeit deutlich restriktiver als noch von der Finanzkrise.

weiterlesen

Ab heute: Abgeltungssteuer statt bisheriges Halbeinkünfteverfahren

Auf von Limited Companies an die Anteilseigner ausgeschüttete Gewinne wird ab heute die neue pauschale Abgeltungssteuer von 25% erhoben. Die Abgeltungsteuer ersetzt das bislang gültige Halbeinkünfteverfahren, bei der die Hälfte der ausgeschütteten Gewinne zum Einkommen der Anteilseigner gezählt wurde, die dieses im Rahmen ihrer persönlichen Einkommensteuer zu versteuern hatten.

weiterlesen

Gewinnausschüttung vor Silvester

Die Abgeltungssteuer kommt, das Halbeinkünfteverfahren geht: Im Zuge der Unternehmenssteuerreform 2008 ändert sich ab Anfang nächsten Jahres auch die Besteuerung von Gewinnausschüttungen bei Limited-Gesellschaftern.

Bislang galt hier das so genannte Halbeinkünfteverfahren, das vorsieht, dass nur die Hälfte der an die Gesellschafter ausgeschütteten Gewinne einkommensteuerrelevant sind. Werden beispielsweise 5000,- EUR ausgeschüttet, so zählen bei den Gesellschaftern davon nur 2500,- EUR als Einkommen, die versteuert werden müssen.

Ab 2009 werden Gewinnausschüttungen pauschal mit 25% besteuert, was häuftig ungünstiger ist. Sind Gewinnausschüttungen geplant, so sollten diese möglichst also noch in diesem Jahr getätigt werden, da die Steuerbelastung in 2009 höher sein wird.

Abgabefrist für annual accounts Ende Oktober

Jede Limited Company muss einmal jährlich ihren Jahresabschluss (annual accounts) beim englischen Handelsregister einreichen, wobei eine Frist von 10 Monaten nach Abschluss des jeweiligen Geschäftsjahres vorgeschrieben ist. Das englische Geschäftsjahr weicht vom deutschen in der Regel ab, da nicht der 31.12. automatisch der Bilanzstichtag fungiert, sondern immer der letzte Tag des Gründungsmonats.

weiterlesen

Verspätungszuschläge: Grundsätze für die Festsetzung

Werden Steuererklärungen und insbesondere auch -voranmeldungen für eine Limited Company ständig zu spät eingereicht, so können deutsche Finanzämter als Druckmittel spürbare Verspätungszuschläge erheben. Das Landesamt für Steuern Bayern veröffentlichte erstmals Einzelheiten zur Festsetzung von Verspätungszuschlägen.

weiterlesen