Easy-Limited.de - Logo Mail
Skip to content

Kostenloses und ausführliches
Infomaterial gesucht? Greifen Sie zu!

Finanzamt

Seitenanfang Drucken Seite drucken

Grundsätzlich ist eine von Deutschland aus geführte Limited Company mit ihrer Zweigniederlassung genauso steuerpflichtig wie eine deutsche GmbH. Sie muss beim jeweils zuständigen Finanzamt angemeldet werden.

In der Regel werden die Finanzämter nach der Gewerbeanmeldung automatisch über den Neuzugang informiert und vergeben dann von selbst eine Steuernummer, was allerdings mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann.
 
Es empfiehlt sich daher, und auch, um vorsorglich der bestehenden Anzeigepflicht entsprechend § 137 der deutschen Abgabenordung (AO) nachzukommen, einen Satz Firmenunterlagen zusammen mit einem formlosen Antrag auf Vergabe einer Steuernummer an das örtliche Finanzamt zu verschicken oder, falls die Zeit drängt, mit den Unterlagen persönlich dort vorstellig zu werden.

In größeren Städten gibt es getrennte Finanzämter für natürliche und juristische Personen, die auch als Körperschaften bezeichnet werden und deshalb beim jeweils zuständigen "Finanzamt für Körperschaften” verwaltet werden. Diese Ämter sind auch für Limited Companies in Deutschland zuständig.

Eine Limited Company unterliegt in Deutschland den folgenden Steuerarten:


FAQ:
 Anmeldung in Deutschland